Die Genossenschaft

Das vorrangiges Anliegen der StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG ist der Erhalt des sogenannten „Bettenhauses“. Es handelt sich um das neunstöckige Zentralgebäudes auf dem Gelände des Klinikums  Bremen Mitte. Hier soll bezahlbarer Wohnraum entstehen.

Genossenschaftliche Strukturen gewährleisten Unabhängigkeit vom spekulativen Wohnungsmarkt. Das erworbene Eigentum wird gemeinschaftlich verwaltet und gestaltet. Wer hier wohnt ist NutzerIn und EigentümerIn zugleich.

Die Genossenschaft möchte gemeinschaftliche Formen des Wohnens ermöglichen, den Zusammenhalt im neuen Wohnquartier fördern und, nicht zuletzt, Wohnraum für auf dem Wohnungsmarkt Benachteiligte – wie Menschen mit geringem Einkommen, Flüchtlinge, Studenten, Behinderte etc. – zur Verfügung stellen.

Den Vorstand der StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG bilden Bärbel Dierks, Martina Paulini und Peter Bargfrede. Margot Müller ist die Vorsitzende des Aufsichtsrates.

Mitglied werden:

Beitrittsformular zum Herunterladen

Die Satzung

zum Herunterladen

 Impressum